Konferenz ‘KomPass – Sicherheit macht Schule’

Dokumentation der Abschlusskonferenz ‘KomPass – Sicherheit macht Schule’ in Berlin am 24. April 2015

Vertretung des Saarlandes beim Bund, In den Ministergärten 4, 10117 Berlin

Mit dem Projekt „KomPass – Kompetenzportal zur Prävention von Krisen an Schulen“ förderte das Bundesministerium für Bildung und Forschung von 2012 bis 2015 den Aufbau, Einsatz und die Verbreitung eines innovativen Qualifizierungskonzeptes für die berufliche Bildung unter Nutzung moderner Bildungstechnologien. Unter der Federführung des Landesinstituts für Präventives Handeln des Saarlandes (LPH) und in Kooperation mit dem Institut für Psychologie und Bedrohungsmanagement (IPBm), der Universität des Saarlandes (UdS) und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) entstanden eine im deutschsprachigen Raum einzigartige digitale Informations- und Qualifizierungsplattform sowie Coaching-Seminare mit thematischem Fokus auf schulischer Krisenintervention bei Großschadensereignissen und zur Prävention von schwerer zielgerichteter Gewalt an Schulen für Berufspädagogen, Psychologen, Polizisten, Lehrpersonal und Ausbildern.

Mit der Konferenz „KomPass – Sicherheit macht Schule“ beabsichtigten die Projektpartner zum Abschluss des BMBF-Projektes einen Einblick, Überblick und Ausblick hinsichtlich der im Projektzeitraum auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnissen und Praxiserfahrungen entwickelten, in der Qualifizierungspraxis in verschiedenen Bundesländern erprobten und evaluierten Lehr-Lern-Module und Bildungsinhalte für Schule, Hochschule und Weiterbildung zu geben. Referentinnen und Referenten aus Theorie und Praxis bereicherten die Konferenz mit Vorträgen und im Rahmen einer Podiumsdiskussion.

 

Eröffnung und Grußworte

S. Schweitzer, Vertretung des Saarlandes beim Bund

als Video

Referate/Vorträge

 

Vorstellung des Projektes KomPass

Prof. Dr. G. Dörr, Landesinstitut für Präventives Handeln, St. Ingbert

als Video • als pdf


 

Bedeutung systematischer Präventionsansätze im Bereich zielgerichteter Gewalt

Prof. Dr. H. Scheithauer, FU Berlin

als Video • als pdf


 

Bedeutung der Qualifizierung schulischer Krisenteams aus Sicht der Weiterbildung

Dipl.-Psychologin M. Müller-Staske, Hessisches Kultusministerium

als Video • als pdf


 

Förderung regionaler Netzwerke zur Prävention von Schul-Amok

H. R. von Rohr, Institut Psychologie & Bedrohungsmanagement Schweiz

als Video • als pdf


 

Der Blended-Learning-Ansatz in der Weiterbildung – Möglichkeiten und Ausblick

Prof. Dr. Dr. K. P. Jantke, Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

als Video • als pdf


 

Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Wissenschaft und öffentlichem Sektor:

Dr. Christian Böhm, Beratungsstelle Gewaltprävention, Hamburg
Dipl. Björn Stecher, Initiative D21 e. V.
Dipl.-Päd. Nadine Nagel, Projekt KomPass

(Moderation: Prof. Dr. C. Igel, Dt. Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz)

als Video


 

Die Rolle von Krisenteams bei der Qualitätssicherung in Schulen – Fazit und Ausblick

Dr. J. Hoffmann, Institut Psychologie & Bedrohungsmanagement

als Video • als pdf